Briefmarke der Woche: Tempel für den Hai

Das Ozeanografische Museum in Monaco feiert mit einer Sondermarke 50 Millionen Besucher seit das im klassizistischen Stil erbaute Gebäude 1910 seine Pforten geöffnet hat.

Vor über einem Jahrhundert wurde das ozeanografische Museum am Felsen von Monaco auf Initiative des damaligen Fürsten Albert I. erbaut. Von Beginn sollte das Haus aber immer auch Herberge für Kunst und Wissenschaft zugleich sein. Neben den über 6.000 Exponaten aus den Ozeanen der Welt werden im Haus auch immer wieder Kunstausstellungen organsiert und gezeigt.  Weiterlesen →

0

Asterix und Obelix selbstklebend

Die Deutsche Post bietet bereits jetzt ein Marken-Set mit je fünf selbstklebenden Marken zu 62 Cent aus dem Asterix-Block an. Marken-Set wie Block erscheinen am 1. September. Die Werte im Marken-Set – wir vermuten, dass es ein Heftchen und kein Folienblatt sein wird – dürften den Marken im Block entsprechen, wie das bei nass- und selbstklebenden Ausgaben üblich ist.
Weiterlesen →

0

Schulfernsehen: Briefmarken sammeln (Teil 6)

In unserer Reihe Schulfernsehen von Cees van der Wel geht es heute um Luftpost und zensierte Briefe. Viel Spaß dabei und ein schönes Wochenende!

0

Inhalt des BRIEFMARKEN SPIEGEL Juli 2015

  • Pina Bausch
  • Die Renaissance der kleinen Sparbücher
  • Eine Taube für Basel

Der BRIEFMARKEN SPIEGEL für den Juli kommt heute in die Buchhandlungen. Als Abonnent genießen Sie einen Preisvorteil und bekommen das Heft direkt ins Haus geliefert. Wer ein neues Abonnement abschließt, erhält eine von vielen attraktiven Prämien. Und dies alles lesen Sie im neuen Heft: Weiterlesen →

0

Äsche, Barbe und Stör auf nassklebenden Briefmarken

Äsche, Barbe und Stör kommen am 6. August auf nassklebenden Marken an die Schalter. Die Sonderpostwertzeichen erscheinen in der Reihe „Für die Jugend“ mit folgenden Werten: „Die Äsche“ à 62 Cent + 30 Cent Zuschlag, „Die Barbe“ à 85 Cent + 40 Cent Zuschlag sowie „Der Stör“ à 145 Cent + 55 Cent Zuschlag. Weiterlesen →

0

Briefmarke der Woche: Eckpfeiler der europäischen Rechtsgeschichte

Der englische König John Lackland (1167 – 1216) stand unter enormen Druck, als er am 15. Juni vor genau 800 Jahren eine Urkunde unterzeichnete, die heute als Magna Carta bekannt ist. Viele Länder, unter anderem auch die Insel Ascension, gedenken dieses historischen Tages mit einer Reihe von Briefmarken. Weiterlesen →

0

Schulfernsehen: Briefmarken sammeln (Teil 5)

In unserer Reihe Schulfernsehen von Cees van der Wel geht es heute um Maximumkarten und Ersttagsbriefe. Viel Spaß dabei und ein schönes Wochenende!

0

Drei neue Prüfer gemeldet

Drei neue Prüfer hat der Verband philatelistischer Prüfer aufgenommen: Axel Dörrenbach (Postfach 30 02 12, 40402 Düsseldorf, Tel: (0173) 38 58 714, E-Mail: seriouscollector@gmx.de) prüft Deutschland und besetzte Gebiete (Deutsche Feldpost mit Markenprüfung, Kameradschaftsfunk der Kriegsmarine, Post durch „Marinesonderdienst Ostasien“, Ruhrkessel mit Markenprüfung, Deutsche Dienstpost in den besetzten Gebieten, Zensurpost und Post der Verfolgten des Nationalsozialismus), Europa: Frankreich 1940-1944 (Französische und britische Fälschungen gegen die Postverwaltung des „État Français“) und Übersee: Japan (Postgeschichte 1937-1947). Weiterlesen →

0

Sichergestellte Falschstempel

Angeblich aus Bremen stammt dieser Falschstempel (Abb. Felzmann).

Mehr als 40 Falschstempel konnte Ulrich Felzmann aus dem Verkehr ziehen. Ein Besucher hatte sie in einem Wuppertaler Park gefunden. Felzmann überzeugte seinen Gast davon, die Falschstempel dem Auktionshaus zum Zwecke der Fälschungsbekämpfung zu überlassen. Die Auswertung übernahm Axel Dörrenbach, kaufmännischer Leiter bei Felzmann und Experte im Verband Philatelistischer Prüfer. Er stellte die Fälschungen ins Internet, sodass jeder Sammler nachschauen kann, wo die Gefahr lauert. Deutliche Gebrauchsspuren zeigen die aus Metall oder Hartkunststoff hergestellten Stempel der Deutschen Reichspost, der Deutschen Post im Vereinigten Wirtschaftsgebiet beziehungsweise der Deutschen Bundespost, der Französischen Zone und des Saarlandes, der Deutschen Post der DDR, der Schweizerischen sowie der Liechtensteinischen Post. Abschläge von ihnen sind gefährlicher als von Berliner Gummistempeln, deren Abdrucke den meisten Sammlern zweifelhaft erscheinen dürften. Dem Anschein nach wurden sie bislang auch nicht gebraucht.

0

Gedenken an Jan Hus

Der Philatelisten-Verein Konstanz beteiligt sich an den Gedenkfeiern zum Todestag von Jan Hus vom 3. bis 6. Juli. Dazu erscheinen ein Faltblatt, das Jan Hus auf dem Deckblatt zeigt. Der Innenteil ist mit einem Text in Deutsch und Tschechisch versehen. Geschmückt ist das Faltblatt mit der tschechischen Sondermarke „Jan Hus“, dem tschechischen Ersttagsstempel vom 17. Juni sowie der deutschen Konzilmarke mit dem Sonderstempel zum Tag der Hinrichtung von Jan Hus. Der Abgabepreis beträgt 5 Euro. Weiterlesen →

0
ICELAND POST
Philotax
Michel
Großes Angebot an norwegischen Briefmarken!
BDB
Auktionshaus Thomas Fischer
Austria Netto Katalog (ANK): Briefmarken Vierländerkatalog 2015

Austria Netto Katalog (ANK): Briefmarken Vierländerkatalog 2015

    Translate to:

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an und Sie erfahren, sobald ein neuer Artikel online ist.